Konzertbericht: Magdeburg, Factory, 11.10.2002

Der folgende Konzertbericht stammt von Martin (xitek@uboot.com). Lieben Dank an ihn.

also richard hat die vorband gemacht und wunderkerzen verteilt... um die leute etwas zusammenzuführen, die spärlich gefüllte magdeburger factory sah aus als traute sich niemand zu rocken...
(spielte seine handvoll hit und dann noch die langsameren stücke abschliessend "im all")
er verteilte popkorn im publikum was fast nur über mir und meinem kumpel ausgekippt wurde und dann schleuderte er seine jacke ins publikum am fang war auch ich beteiligt ich probierte sie mal an und legte sie dann wieder auf die bühne zurück - was mit ihr passierte weiss ich nicht.

so dann kamen alle auf die bühne... es fielen kommentare über die spärlich gefüllte halle und wems neu album nich gefällt der habe pech gehabt (es besser formuliert)... denn sie spielten fast das komplette album ausserdem was hat dich bloss so ruiniert/die interessanten/nüchtern wo dann eine saite gerissen ist und sie ohne gitarre gespielt haben/big in berlin/unland?/bisschen besser? aber auf bitten und betteln kein themenläden... dann gabs noch zwei mal zwei zugaben, ich fand es war ein recht starkes publikum.

super konzert an die 90min - die merchandisepreise waren auch human, teilweise tolle improvisationen von christoph leich...

Zurück zu den Tourterminen und Konzertberichten